--> Southfork Ranch: Southfork Ranch
 
Southfork Ranch
 
Southfork Ranch















 

 

Sportfischen C&R

(Es gilt nur was hier angeführt ist)

 

 ______________________________________________________________________

Unfälle, Schäden aller Art,  oder sonstige Geschehnisse

zb. Naturkatastrophe, Tote Tiere/Fische usw.

 sind direkt nur an den Seebetreiber zu melden, es wird :

- nichts selbst unternommen

- nichts fotografiert

- nichts gepostet

- nichts an dritte weiter berichtet

GAFFER (Schaulustige)

haben von betreffenden Ort absatnd zu halten

    ________________________________________________________________   

       

Allgemeine Regeln

für

Lodge-Resort und Fischerdorf:

RUTENANZAHL:   3

Alles was einen Haken dran hat wird als Rute gewertet !

Rutengröße dem Zielfisch angepasst

Der Fischer MUSS bei der Rute sein

 

+ 1x1m Netz  zum Köderfischen erlaubt

Hältern, Fisch- Reusen etc. Verboten

Klinikum zur Desinfektion,  Wattstiefel,

Carp Cradle u. Wiegeschlinge min. 1,10m Pflicht!

Kescher  min. 1m  Bügelbreite

Leadcore-Pflicht (Safety Clip System)

Karpfenköder

 nur mit Haarmontage in Grundnähe

(Zig-Rig, Schwimmbrot etc. verboten!)

 

Marker, Bojen  jeder Art Bedarf vorher der Rücksprache

und dürfen von anderen auch genützt werden

"ES GIBT KEIN MARKER/BOJE ALLEINRECHT"

 

Lebendköder aus unserem See erlaubt

Lebendköder sind:

Brachse, Rotfeder, Rotauge, Laube, Karauschen

Edelfische als Köder verwenden ist verboten

Lebendköder mitbringen verboten!

Tiefgefrorene Köderfische mitbringen erlaubt

 

 

____________________________________________

 

SCHNÜRE

Geflochtene Haupt- und Schlagschnüre,

auch konische Schlagschnüre sind

generell  verboten

 

1 Meter Leaderpflicht

Leaderpflicht (Leadcore, Rigtube, Polyleader etc. …)

 

Fischerdorf - Waldbucht

Monofile  mind. 0,40  min. 3,50 lbs. min. 350m

 PFLICHT-  Monofile Schlagschnur  mind. 15 Meter / 0,50mm

 

 Resort Ufer u. Lake-Lodges

min. 0,35 Monofile, min. 3,00 lbs., min. 300m

 

PFLICHT bei:

Hecht:  Monofile Hauptschnur 0.40mm 

und Hardmonovorfachmaterial

oder 7x7 geflochtenes Stahl mit Schonhaken

 

 Wels u.  andere große Raubfische:

  Monofile mind. 0,60  mind. 200m, Vorfach min. 0,90 Monofile

 

Immerwieder stellt sich heraus das die vorgeschriebene Schnurstärke

nicht vorhanden ist und argumentiert  der Verkäufer wäre Schuld bzw.

hätte ein falsche Schnur  verpackt. Solche Argumente werden nicht akzeptiert,

der Käufer u. Angler ist für seine Ausrüstung verantwortlich,

deshalb schon beim Kauf selbst nachmessen schließlich

schaut man ja was man für sein Geld bekommt  !

 

_____________________________________________________________________

 

GEWICHTE / BLEIE

nur Saftey-Clips und Drop-Off Montagen verwenden,

welche den Verlust des Gewichtes im Falle eines

Hängers sichern stellen !

 

Fixe Inlinebleie sind ausdrücklich verboten

(ausgenommen Drop-Off System)

 

____________________________________________________________________

 

HAKEN

Karpfen- Zander-Hecht

(Widerhaken Verboten)

Größen: 4 - 8

  Karpfen: nur Micro- Barbed

Zander / Hecht:  Nur Einzelschonhaken

                                                                      

__________________________________________________________________

 

HAKEN

 Wels u.  andere

große Raubfische:

 Circle-Hooks (Kreishaken)

mit angedrückten Widerhaken

(andrücken Pflicht)

Hakengröße dem Zielfisch und

der Ködergröße angepasst !!

 

FÜR  INFOS 

Circle-Hooks

BILD ANKLICKEN

____________________________________________________________________

 

 

DRILLINGS- HAKEN

Verboten

ausgenommen  Spinnfischen bzw. auch beim

Spinnfischen vom Boot  mit Drilling am  Kunstköder

mit Bootskarte erlaubt  Vertikal angeln mit drilling Verboten!

tiefer sitzende Haken  ausnahmslos mit  Zange entfernen,

weiters muss auch eine Zange mit mind. 25cm vorhanden sein

 

_______________________________________________________________

 

 

MONTAGEN

Helicopter-Montage Verboten

bei U-Posen nur Steinmontagen erlaubt

 Steinmontagen nur in aus  verrottbaren

umweltfreundlichen Jutesäcken (mit kleine Steine gefüllt)

und verrottbaren Sisal Seilen gebunden erlaubt!

 

 

_____________________________________________________________________

 

RAUBFISCHEN- REGELN:

Der Fischer MUSS bei der Rute sein
Schockvorfach notwendig (Stahl, Teflon, Wolfram, etc.).

Ansitzen mit absoluter  Anwesendheistpflicht

ohne Ausnahme!

Lebendköder aus unserem See erlaubt

Lebendköder mitbringen verboten

Beim Spinnfischen sind  die anderen Ruten

aus dem Wasser zu nehmen!

 

Anhieb sofort, nicht LAUFEN LASSEN (Schluckgefahr)
Verangelte Fische sind per Whatsapp zu melden, aufbewahren

und bei m Aufseher abzugeben und das Zanderfischen

unverzüglich einzustellen.

Fisch ist bei der Seeverwaltung abzugeben!
Abschneiden - zurücksetzen  verletzter Fische untersagt !

Fische bis 1,5m  nur auf Abhakmatte legen

über 1,5m landen verboten, ausschließlich abhaken im Wasser

 

NICHT ERLAUBT:

Abspannen

Lebendköder mitbringen

Fische über 1,5 Meter an Land holen,

abhaken u. fotografieren ausschließlich im Wasser

 

ERLAUBT:

U- Posen ( siehe Steinmontage oben) 

Knochenmontage

Kranmontagen

 

WICHTIG:

 Fische  nicht über Kantige stellen zb. am Steg  ziehen.

Mehrfachhaken sprich System Fischen ist strengstens verboten.

Sportfischen vom Boot siehe im Menü Boote

 

Für Jugendliche und Kinder  sind 1 Rute  mit Einzelschonhaken und auf Karpfen

mit Mikrohaken erlaubt

(Gewichte dürfen den Schwimmer nicht ins Wasser eintauchen) !

 

Zeitliche Beschränkungen u. Schonzeiten:


Sportfischen Ganzjährig   0-24h 

(vorbehaltlich Gesetzliche Schonzeiten u. Eisfrei) !

 

 SCHONZEITEN in UNGARN

Karpfen 02.Mai - 31.Mai

Wels  02.Mai - 15.Juni (ausgenommen Großwelse)

Hecht  01.02 - 31-03

Rapfen  01.03 - 31.04

Zander  01-03 - 30.04

 Schleie 01-01 - 31.12

Über  die Gesetzlichen Schonzeiten der hier nicht aufgeführten Fische

hat  sich der Angeler  vor  Angelbeginn selbst zu informieren und einzuhalten!

 

______________________________________________________________________________

 

Fänge u. Tiere 

haben immer Vorrang!

Falls ein  gefangener  Fisch von einem anderen Angler 

zu viel Schnur mitnimmt oder ein Tier (zb. Büffel, Hirsch)

heranschwimmt ist jeder betroffene Angler

automatisch  verpflichtet

(ohne das es einer  Aufforderung Bedarf)

seine  Angelschnüre so lange aus dem Wasser

zu nehmen bis die Gefahr sich an der

eigenen Angelschnur zu verfangen  vorbei ist!

 

Angler haben bei ihren Ruten zu sein

und  darauf zu achten was

in ihrer  nächsten Umgebung passiert, 

   es ist  immer der   Angler Schuld der seine Angelschnur

nicht rechtzeitig herausgenommen hat 

und haftet auch selbst für daraus entstandene Schäden!

 

FREI nach dem MOTTO

"Wer nicht bei seinen Ruten ist kann sich

auch nicht beschweren!"

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

         Allgemeine  Regeln- Anordnungen!                


A 133/2013. (XII. 29.) Gemäß VM-Erlass 27.§ (1)  gelten die Regeln für Angeln  und Fischer. Darüber hinaus gelten weiters die Regeln vom Kartenaussteller  bzw. Fischerrecht Inhaber wie  folgt.

1) Angeln nur am zugeteilten  Platz und es ist nicht erlaubt die  Angeln auf mehrere  Angelplätze aufzuteilen!

2) es muss Kontakt zwischen dem Angler und der Ausrüstung bestehen. Ein Angler, der seinen Angel bzw. Pachtplatz verlässt, muss seine Angeln aus dem Wasser nehmen und kann sich nicht auf einen anderen Menschen verlassen!
3)  Lebendköder siehe unten Regeln Raubfischen!

4) Um den Fischbestand zu schützen, ist die Verwendung von Kescher und Hakenlöser zwingend erforderlich.
5) Gefangene  Fische müssen nach dem Fang am Leben gehalten und  fotografiert (Karpfen u Raubfische) werden und anschließend entsprechend den Regeln freigelassen werden und Zeitnah per Foto an Whatsapp +436606666066 gemeldet  (ist Pflicht). Es muss immer ein Eimer mit frischen Wasser bereit stehen um die Carp Cradle, Wiegeschlinge und Fisch immer nass zu halten.

PS. Jeder  gefangene  Fang  mit einer Verletzung oder sonstigem Problem muss sofort   per Foto auf Whatsapp 06606666066 gemeldet werden und am Leben (nicht zurücksetzen)  gehalten werden bis jemand von der Seeaufsicht kommt!


6) Eisfischen verboten, fischen vom Boot aus nur mit Bootskarte erlaubt.

7) Das Einsacken bzw. jegliche Aufbewahrung der Fische ist nicht gestattet ( ausgenommen Lebendköderfische)!
8) ein Antiseptikum ist selbstverständlich!

9) das Benutzen von Gaffs ist nicht erlaubt!

10) die Entnahme von Krebsen, Schildkröten, Muschel und Wasserpflanzen etc. ist Verboten!

11) das benutzen von Ferngläser (Spannergefahr) ist nicht erlaubt!
12) Im Gebiet des Stausees Csömödéri dürfen Fischer  nur mit einem gültigen nationalen Fangbuch und einem vom Lizenznehmer ausgestellten Gebietsticket den Regeln entsprechend fischen.

13) Während dem Spinnfischen sind die anderen Ruten vom Wasser u. Platz zu nehmen (keine Platz besetzt halten)

14) Die Seemitte ist eine Wasserstrasse  und für  Fahrten der Boote  freizuhalten !

15) Die Fischplätze sind während der Ausübung des Fischens bzw. am Abreisetag in Ordnung zu halten, entstandener Müll ist mitzunehmen oder kann in mitgebrachten Müllsäcken gegen Unkostenbeitrag abgegeben werden!

16) Abkühlen im Wasser (Wasserschuhe Pflicht)  ist bis auf Widerruf geduldet ( KEIN Schwimmen, Baden oder Seeumrundungen oder Seedurchquerungen!!!!)

17)  Fischen unter 18 jahre nur mit Jugend oder Kinderkarte und  haftender Aufsichtsperson mit Karte. Erlaubt ist 1 Rute mit Einzelschonhaken und Microhaken auf Karfpen!!

18) Nur  Monofile Schnürre ab 0,40  min. 350m oder  Schlagschnur  (mind. 20 Meter / 0,50mm)  mit  Mono Hauptschnur mind. 0,33mm.  Shock Leader oder Leadcore und ausreichender Schnur muss vorhanden sein. Auf Wels ist geflochtene erlaubt !

19)  Fischfangmelder mit Sound (ausgenommen Nachahmung von Tiergeräuschen in Zimmerlautstärke so das Nachbar nicht stört) sind  ausserhalb der Lodges Verboten oder auf Vibration umzustellen!

20) Futterboote (auch zum auslegen) ,Echolot, Radar, GPS  im rechten Winkel  geradeaus vom Angelplatz bis max. Seemitte je nach C&R Karte und Rücksprache erlaubt!

21) Water Wolf (sonstige Unterwasserkameras) sind nicht erlaubt!

22) Marker-Stab (Kipp) bojen setzen (im rechten Winkel  geradeaus vom Angelplatz bis Seemitte) auf Angel-Dauer nur in Absprache je nach C&R Karte erlaubt und sind nach dem beenden des Angelaufenthalts zu entfernen! Angrenzde oder gegenüberliegende Anlger dürfen auch an den Marker ranfischen!

23) Das Auswerfen der Angelrute hat immer vom Angelplatz geradeaus   bis vor  See mitte  zu erfolgen. Andere Angler nebenan oder gegenüber (Fair Use) dürfen nicht behindert werden.

24) Verwenden sie nur schonende  Catch & Release geeignete Anglerausrüstung!

25) Boot fahren  ist nicht erlaubt- ausgenommen  je nach C&R Karte zum  Bootsangeln (§ Obligatorisch  eine Angelrute muss auf dem Boot dabei sein) nach vorheriger Absprache in den zugeteilten Zonen erlaubt und:

- das ab und anlegen nur an der Boots An und Ablegestelle (siehe Plan)

- Boot ist immer aus dem Wasser zu nehmen und in einem Sicherheitsabstand ca. 5m vom Ufer Windsicher zu fixieren!

- in keinem  Schilf oder an nicht ausgemähten Ufern anlegen

 

26) Rauchverbot in allen geschlossenen Räumen!

Von Tieren ist ein Sicherheitsabstand zu halten, annähern ,Füttern, anfassen verboten!  Tieren immer ausweichen - verscheuchen verboten.

27) Es ist stehts (0-24h auch im freien)  Zimmerlautstärke einzuhalten!

28)  Angelplätze können auf der Uferseite des Campingplatzes nur von Jahreskartenbesitzer im Resort  frei gewählt werden bzw. gilt das First-Come Prinzip  (Ausgenommen ein Platz  ist mit einer Reservierung bzw. Absperrung versehen!). Das wechseln von Angelplätzen ist nicht erlaubt!

29) Betreten des Damm oder eine Seeüberquerung ist nicht gestattet

30) Der Durchgang an  einem offenen Zaun Tor innerhalb der Ranch oder sich Ausserhalb des  zugeteilten Areals zu bewegen ist nicht erlaubt!

31) Im See sind Wasserschuhe wegen Verletzungsgefahr (zb.Schnitte mit See-Muschelschalen usw. Vorschrift)!

32) Es dürfen nur GEKOCHTE Partikel verwendet werden. Hundefutter, Erbsen und Kichererbsen sind verboten! Köder dürfen nur mit der Haarmontage präsentiert werden!

33.) Bei übermäßigem Alkoholkonsum darf nicht gefischt werden!

34)  Es ist  verboten „lip-grip” Fischgreifer  zu verwenden!

35)  Dauerhaftes Anfüttern ohne hier zu sein (betrifft Jahrespächter)   ist nicht erlaubt, hingegen ist  beim Angelaufenthalt die Lockfütterung (z.B.: kleine Kugel, Schleuder, Feederkorb) gestattet!

36) 23:00 - 06:00 Nachtruhe (keine Musik und niemand hält sich ausserhalb seines Angel u. Pachtbereichs auf)!

37) bei herannahenden  Unwetter oder viel Regen werden die Ruten vorher aus dem Wasser genommen!

38) Angeln/  Aufenthalt nur in seinem eigenen  Angelplatz u.  Pachtbereich

     gestattet. Es werden keine Angelplätze, Hütten untereinander

     weder für kurz oder länger ausgetauscht oder zur verfügung gestellt.

    Übernachtungen nur im eigenen Pachtbereich !

 

 

ACHTUNG:

wen was hier nicht angeführt ist, bedeutet

das nicht Automatisch  das es erlaubt,

am besten immer vorher fragen!

 

 

Wichtigste  Grundsätze:

1)  Drillen Sie den Fisch nicht zu lange (Milchsäureschock)!

2)  Abhakmatten (benässt) oder Karpfen Cradle und Kescher (Catch and Release Netze, min. 90 cm Bügelspannweite) sind  Pflicht zur Verhinderung von überlangen Drill!

3)  Belassen Sie den Fisch während des Lösens möglichst im Wasser!

4)  Fische nur mit nassen und abgekühlten Händen angreifen!

5) Drehen Sie den sich in Ihrer Hand befindlichen Fisch zum entfernen von Haken auf den Rücken!

6) Von  Haken befreite  Fisch locker in einer  Hand ohne die Bauchseite zu drücken halten und mit der anderen Hand den Schwanzstiel halten, zurück ins Wasser stellen und schonend im Wasser den Fisch bewegen um ihm Sauerstoff zuzuführen. Machen Sie dies solange, bis der Fisch selbständig aus der Hand schwimmen kann.

7) Ermüdete Fische nur in seichtem Wasser zurück setzen, damit Sie sie während der Erholung beobachten können!

8) Stellen Sie bei hohen Wassertemperaturen die Fischerei auf Salmoniden ein!

9) Den Fisch rasch wieder zurück ins Wasser setzen, lang andauernde Foto- Videoaufnahmen werden nicht Toleriert!

10) die Fische müssen immer mit Wasser befeuchtet werden um eine Austrocknung der Schleimhaut zu verhindern.

11) die Fische dürfen niemals auf den Bauch oder neben die Abhakmatte gelegt werden

12)  Schonhaken und Klinikum vorgeschrieben

13) Verwenden sie nur schonende  Sportfischer  geeignete Anglerausrüstung!
 

Kontroll-Regeln:


-  Die Verleumdung und Beleidigung der Angelführer, Angler, Fischer oder  Verstoß gegen die Regeln ist ein Disziplinarvergehen und beinhaltet den Ausschluss vom Besuch des Resorts  und die Einbeziehung der Tickets ohne Geldzurückgabe!

- Jeder Angler hat  seinen Angelplatz sauber zu halten und den erzeugten Müll mitzunehmen. Es ist verboten, an Müllplätzen zu angeln!

- Alle Angler müssen ihr Fahrzeug ohne Vorankündigung zur Inspektion zur Verfügung stellen!

- Kinder  und Jugendfischer können nur  unter Anwesendheit und Aufsicht von Erwachsenen fischen!

 

 

PERSÖNLICHKEITSRECHTE:

Der Karteninhaber stimmt mit dem Kauf

der Gebietskarte zu, dass der Fischwächter zum  Zweck der Fischbewachtung Fotos,

Bewegte bilder und Tonmaterial machen und verwenden darf. 

 

 

HAFTUNG:

- Aufenthalt und Angeln am See  nur auf eigene Gefahr!

- Eltern haften für ihre Kinder!

- Es gibt keine Haftung auf Diebstahl und dergleichen!

 

Fischdiebstahl wird ausnahmslos zur Anzeige gebracht.

 

Angel  ist nur auf nicht geschützte Tiere/Fische erlaubt!

Jeder Angler bestätigt mit  Annahme der Angelkarte, den Angelschein zu besitzen die Natur,Tier/Artenschutzabkommen u. Gesetze bzgl. Fische (Karpfen, Welse, Hechte, alle Störarten, Zander, Weissfische, Schleie usw.)  und Angeln zu kennen, vor  Angelbeginn aktuell nochmal die Gesetze zu prüfen und verpflichtet sich entsprechend Gesetzeskonform zu verhalten u. angeln !

 

ACHTUNG:

wegen unserer Tiere (Büffel, Hirsche, Rinder usw.)

sind HAUSTIERE NICHT ERLAUBT!